Blog Feed https://www.benjamin-friedrich.de/blog Kirby Sat, 11 Aug 2018 00:00:00 +0000 The latest updates from blog UNU Elektroroller - Der große Test und Erfahrungsbericht - Teil 3: DIY und Zubehör https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-3-diy-und-zubehoer blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-3-diy-und-zubehoer Sat, 11 Aug 2018 00:00:00 +0000 Dies ist der dritte Teil meines großen UNU Erfahrungsberichtes. Eine Übersicht über alle Teile findest du hier: Übersicht
Einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung eines UNU einen Helm im Wert von 99€ kostenlos dazu bekommst, findest du hier: Link zum UNU-Gutschein.


DIY und Zubehör

Ich habe an meinem UNU die eine oder andere Sache ergänzt und verbessert. Diese Verbesserungen dokumentiere ich hier, ich möchte aber deutlich sagen, dass jede Person, die sich dazu inspirieren lässt, Ähnliches zu tun, auf eigene Verantwortung und Gefahr hin handelt! Es ist nicht auszuschließen, dass bei den gezeigten Arbeiten Schäden am Roller entstehen!

Fußrasten
Ich hatte in Teil 2 ja bereits angesprochen, dass ich an meinem UNU Fußrasten für Mitfahrende montiert habe. Das Ganze sieht jetzt so aus:

unu_test_fussrasten_01

Sie lassen sich einfach ausklappen, dann können Mitfahrende bequem ihre Füße abstellen und das zu zweit Fahren macht richtig Spaß. Ich habe dieses Modell bestellt: Fußrasten Universal 10mm x 1,25

Hinweis: Ich verlinke die Produkte, die ich verwendet habe, auf Amazon mit einem Partnerlink. Das Produkt wird für dich dadurch nicht teurer, ich erhalte aber eine kleine Provision für jeden Kauf. Wenn dir mein Erfahrungsbericht gefällt, würde ich mich freuen, wenn du mich damit für meine Arbeit belohnst.

Für die Montage habe ich außerdem noch diese Schellen bestellt.

Achtung: Bei den Fußrasten sind zwar zwei Muttern dabei, man benötigt für die Montage am UNU aber vier! Die zwei zusätzlichen kannst du unter diesem Link bestellen. Es handelt sich um M10 Muttern mit Feingewinde.

Die Fußrasten lassen sich relativ unkompliziert an den Stellen, die du auf den Fotos sehen kannst, montieren. Dazu sind Inbus und Steckschlüssel nötig.

Auf der linken Seite ist ein Kabel mit einem Kabelbinder fixiert. Dieser muss für die Montage der Fußrasten vorsichtig entfernt werden (Kabel nicht beschädigen!). Später sollte das Kabel wieder mit einem Kabelbinder fixiert werden.

Für das Festziehen der Muttern empfiehlt es sich, das Sitzfach zu demontieren. Dazu müssen nur diese 4 Schrauben mit einer 10er Nuss gelöst werden:

unu_test_sitzfach01

Die Muttern sollten mit einem geeigneten Werkzeug richtig fest gezogen werden!

unu_test_fussrasten_02

Korrosionsschutz
Sämtliche Metallteile des UNU sind zwar gut lackiert – ich dachte mir dennoch, dass es nicht schaden kann, noch ein wenig für den Korrosionsschutz zu tun. Dazu habe ich die Metallteile mit diesem Spray eingesprüht: S100 Korrosionsschutz. Achtung: Die Bremsscheibe am Vorderrad sollte auf keinen Fall etwas von dem Spray abbekommen!
Überraschend rostanfällig ist übrigens die Stelle, an der die VIN (Vehicle Identification Number) eingraviert ist. Sie befindet sich vorne im Fußraum hinter einer Klappe mit der Aufschrift „VIN“. Auch hier hilft ein wenig S100.

Seitenspiegel
Ein leidiges Thema für alle UNU-Besitzerinnen und -besitzer sind die Seitenspiegel. Zwar ist es praktisch für den Transport, dass sie sich einfach abschrauben lassen – allerdings tendieren sie auch dazu, sich ständig zu lösen, besonders, wenn man über Kopfsteinpflaster fährt. Das mitgelieferte Spielzeug-Werkzeug hilft da kein Bisschen und auch mit einer vernünftigen Zange kann man nicht auf Dauer Abhilfe schaffen.

Dafür wirkt ein wenig Loctite Schraubenlack Wunder. Das Fläschchen ist nicht ganz billig, dafür hat man dann aber auch wirklich Ruhe vor lockeren Spiegeln. Einfach den Schraubenlack aufs Gewinde geben, die Spiegel einschrauben und über Nacht trocknen lassen. Beim Auftragen des Lacks darf man ruhig großzügig sein, viel hilft viel:

unu_spiegel01

Übrigens, keine Sorge: Mit einer Zange und ein wenig Kraft lassen sich die Spiegel trotzdem wieder lösen, falls es einmal nötig sein sollte.

Lampe wechseln
Ich habe bei meinem UNU die mitgelieferte Lampe gegen dieses Modell ausgetauscht: Philips 12728BW. Eine kleine Verbesserung der Leuchtkraft ist feststellbar, sie ist aber nicht weltbewegend. Allerdings empfehle ich trotzdem, eine zweite Lampe zu kaufen und immer dabei zu haben. Denn höchstwahrscheinlich brennt die Lampe genau dann durch, wenn man eine Nachtfahrt macht…

Das Wechseln der Lampe ist leider unnötig kompliziert. Zuerst muss man das UNU Logo auf der Vorderseite lösen, es ist nur aufgeklebt. Darunter kommt eine kleine Schraube zum Vorschein. Diese muss man so weit lösen, dass sich die schwarze Deckscheibe zur Seite drehen lässt. Nun muss die darunter liegende Schraube mit einer 10er Nuss ein gutes Stück gelöst werden (am besten nicht ganz herausdrehen, das wieder Einsetzen ist sehr fummlig!)

unu_test_lampe01

Anschließend muss die schwarze Deckscheibe wieder nach unten gedreht werden. Nun müssen auf der anderen Seite zwei Schrauben herausgedreht werden:

unu_test_lampe02

Jetzt kommt der heikelste Part: Das lösen der oberen Verkleidung. Dazu muss man mit den Fingern an diesen Stellen ansetzen:

unu_test_lampe03

Und dann die Verkleidung vorsichtig aber bestimmt zu sich nach vorne ziehen. Besonders beim ersten Mal hat man höllische Angst, etwas abzubrechen. So richtig stabil wirkt diese ganze Konstruktion nicht. Für ein Verschleißteil, dass jederzeit gewechselt werden können sollte, ist die Lampe leider ziemlich schlecht zu erreichen. Dazu kommt, dass man immer einen Schraubendreher und eine 10er Nuss dabei haben muss, sonst hat man keine Chance.

Hat man die Verkleidung erst einmal unfallfrei gelöst, wird es einfach: Die Lampe ist noch durch eine mit einem Kabelbinder fixierte Gummikappe geschützt. Diese Kappe lässt ich entfernen, ohne den Kabelbinder durchzuzwicken, dazu muss dieser nur etwas nach hinten gedrückt werden. So kann man ihn später auch umgekehrt wieder aufziehen:

unu_test_lampe04

Jetzt muss noch die Halterung der Birne herausgedreht und dann die Birne aus der Halterung entfernt werden. Sicherheitshalber sollte der Akku während der ganzen Aktion nicht angeschlossen sein!

Nun die neue Birne einsetzen und alles wieder verschließen. Vorsicht beim Einsetzen der Birne: Zwar lässt sich die Halterung nur in einer Position einsetzen, jedoch ist es trotzdem möglich, sie um 180 Grad verdreht einzusetzen. Die Folge wäre, dass die Birne den Gegenverkehr blenden würde. Darum sollte darauf geachtet werden, dass der Glühdraht nach dem Einsetzen nach oben zeigt:

unu_test_lampe05

Reifendruck
Unsere UNUs wurden jeweils mit ca 2 Bar Reifendruck ausgeliefert. Ich fand das Fahrgefühl etwas schwammig, daher habe ich ein wenig experimentiert. Für mich sind 3 Bar der beste Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Fahrstabilität. Achtung: Der Reifendruck sollte 1x im Monat kontrolliert werden, da die Reifen recht schnell an Druck verlieren.

Hinterradbremse
Mir war die Hinterradbremse im Auslieferungszustand etwas zu lasch. Man kann die Stärke ganz einfach selbst einstellen, indem man mit einem geeigneten Werkzeug an der Schraube rechts vom Hinterrad dreht (dazu den Roller am besten auf den Hauptständer aufbocken). Hier tastet man sich am besten ein wenig an die gewünschte Stärke heran. Ich wollte die Schraube nicht zu fest ziehen, damit mir das Hinterrad beim Bremsen nicht gleich blockiert.

unu_test_bremse_hinten01

Abdeckung
Da ich meinen UNU unter freiem Himmel parke, habe ich mir eine Abdeckhülle besorgt. Meine ist von Polo und leider nicht auf Amazon zu finden, dafür aber zahlreiche andere. Wesentlich mehr als 20 Euro muss man dafür meiner Meinung nach nicht ausgeben.

Sie bietet dem UNU mehr als genug Platz. Vorne und hinten habe ich sie mit jeweils einer kleinen Klemme am Schutzblech befestigt, damit sie bei Wind nicht wegfliegt. Vorher hatte ich immer das Problem, dass die Abdeckung bei jedem stärkeren Windstoß teilweise vom Roller gerissen wurde. Diese Klemmen kann man während der Fahrt gut am Papierefach unterm Sitz befestigen. Sie tun ihren Dienst sehr gut, sind aber unter uns gesagt etwas windig. Es kann nicht schaden, gleich ein paar mehr zu bestellen, da ab und an mal eine kaputt geht. Unter dem obigen Link gibt es gleich 10 auf einmal.

unu_test_abdeckung01

Topcase
Für den gelegentlichen Großeinkauf oder Transporte habe ich mir dieses Topcase mit 28l Volumen gekauft. Die Platte lässt sich perfekt auf dem Gepäckträger des UNU montieren. Das Topcase wiederum lässt sich einfach auf der Platte einrasten und ebenso einfach wieder entfernen. Ich nutze es nur bei Bedarf, da es den optischen Gesamteindruck des UNUs doch empfindlich stört. Ich habe keines gefunden, welches dieses Problem zufriedenstellend lösen würde, darum habe ich einfach zu einem günstigen gegriffen. Hier ein Bild, wie man sieht, bietet es auch reichlich Platz:

unu_test_topcase01

Sonstiges Zubehör
Neben den bereits erwähnten Dingen habe ich auch immer ein Mikrofasertuch und zwei Gepäckspanngummis in 60cm Länge dabei. Beides hat mir schon oft gute Dienste geleistet: Das Tuch wenn der Sitz einmal nass geworden ist und die Spanngummis bei unzähligen Transporten. Verstaut habe ich beides im Säckchen, das beim kostenlosen Helm mit dabei war. Das ist sehr praktisch um allerlei Klein- und Werkzeug unterzubringen. Wenn du auch einen kostenlosen Helm möchtest, kannst du hier nachlesen, wie du bei der Bestellung deines UNU einen bekommen kannst.

unu_test_zubehoer01

Falls du Fragen hast, schreib mir gerne eine Mail!

]]>
UNU Elektroroller - Der große Test und Erfahrungsbericht - Teil 2: Die ersten 500 KM - Was kann der UNU? https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-2-was-kann-der-unu blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-2-was-kann-der-unu Fri, 10 Aug 2018 00:00:00 +0000 Dies ist der zweite Teil meines großen UNU Erfahrungsberichtes. Eine Übersicht über alle Teile findest du hier: Übersicht
Einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung eines UNU einen Helm im Wert von 99€ kostenlos dazu bekommst, findest du hier: Link zum UNU-Gutschein.


Es hat ein wenig gedauert bis zum zweiten Teil meines Erfahrungsberichtes. Der Grund ist, dass ich die ersten 500 Km abwarten wollte. Nach dieser Strecke ist die erste Inspektion des UNU fällig und ich dachte mir, das sei ein guter Zeitpunkt um ein erstes Ré­su­mé zu ziehen. Was kann der UNU? Was sind die Schwachstellen? Was kann man selbst verbessern? Und was ist bei der ersten Inspektion alles fällig? Alle diese Fragen will ich so gut ich kann beantworten.

Inzwischen hat unsere UNU Familie übrigens Zuwachs bekommen :)

zwei_unus

Eines kann ich schon vorneweg sagen: Jeder der 500 Km hat unglaublich Spaß gemacht. Das Gefühl, lautlos durch die Stadt zu gleiten ist immer noch so aufregend wie am Anfang. Dass man immer wieder angesprochen wird oder im Vorbeidüsen mitbekommt, wie jemand „das ist einer von diesen Elektrorollern“ ruft, tut sein Übriges. Der Schnellste ist man in der Stadt meistens und der Coolste sowieso… Dazu muss ich sagen, dass dieser Sommer bisher der perfekte UNU Sommer war. Zwar bin ich zwei, drei mal auch in einen bösen Regenschauer geraten, aber hey, das gehört zum UNU Life dazu…

Jetzt aber zu den harten Fakten!

Was kann der UNU?

Reichweite: Laut Herstellerangabe schafft der UNU mit einer Akkuladung 50 Km. Da diese Angabe auf Idealbedingungen und einer reduzierten Geschwindigkeit beruht, brannte ich natürlich darauf, herauszufinden, wie das Ganze im realen Stadtverkehr aussieht. Da ich inzwischen einen zweiten Akku besitze, konnte ich ohne Rücksicht auf Verluste einen der beiden Akkus bis zum Ende leer fahren. Und ich wurde positiv überrascht: Im normalen Stadtverkehr mit Ampeln und allem, was dazugehört, hat mein UNU quasi bis auf den Meter genau 45 Km geschafft! So viel hätte ich nicht erwartet, kommt dieses Ergebnis doch ziemlich nahe an die Herstellerangabe heran. 10% Abzug finde ich völlig in Ordnung. Dazu muss ich aber sagen, dass die letzten 2-3 Km ein ziemlicher Krampf waren. Ich wurde immer langsamer und bin am Schluss mit 15 Kmh dahingekrochen – man sollte also nur im Notfall den letzten Rest aus dem Akku herausholen und lieber rechtzeitig laden.

Geschwindigkeit und Beschleunigung: Die Beschleunigung der 3 KW Variante ist wirklich top. Man lässt damit an der Ampel die meisten Autos stehen. Sobald man die 30 Kmh erreicht hat, haben die Autos wieder einen Vorteil, aber in der Stadt ist dann oft eh schon wieder die nächste Ampel oder sonst ein Hindernis in Sicht. Was die Geschwindigkeit anbelangt, so hat mich interessiert, was der UNU in der Spitze tatsächlich schafft. Da der Tacho nicht ganz genau ist, habe ich mit GPS gemessen und bin dabei auf gerader Strecke auf etwas über 49 Kmh gekommen – ebenfalls ein Ergebnis, das sich wirklich sehen lassen kann, finde ich.

Zweiter Akku: Angesichts eines Preises von 690 Euro überlegt man sich die Anschaffung eines zweiten Akkus natürlich sehr genau. Braucht es diesen wirklich? Ich würde sagen: In den meisten Fällen nein. Wenn man lange Strecken pendelt oder viel zu zweit fährt, mag ein zweiter Akku sinnvoll sein. Ansonsten ist man zumindest in der Stadt eigentlich nie so viel unterwegs, dass man irgendwann auf dem Trockenen sitzt - Nachladen über Nacht vorausgesetzt.

A propos zu zweit fahren: Wie gut geht das eigentlich? Auch hier hat mich der UNU überrascht, meine Freundin und ich können relativ bequem zu zweit umherfahren. Allerdings nur, weil ich eine simple aber äußerst Effektive Verbesserung vorgenommen habe: Ich habe Fußrasten montiert, auf die Mitfahrende bequem ihre Füße abstellen können. Ohne diese wird es sehr eng auf dem Trittbrett und das zu zweit Fahren macht eigentlich keinen Spaß mehr. Ich frage mich, warum UNU diese Fußrasten nicht ab Werk montiert…
Wie ich die Rasten angebracht habe, erläutere ich in Teil 3.
Natürlich leidet zu zweit die Beschleunigung stark. Selbst bei der 3 KW Variante macht sich das deutlich bemerkbar, wer also plant, ab und an zu zweit zu fahren, sollte unbedingt zu dieser greifen.

Laden: Ich habe mich bisher nicht mit der Stoppuhr neben den Akku gesetzt, daher kann ich nicht sagen, ob die 5 Stunden Ladezeit von 0 auf 100, die UNU angibt, stimmen. Da ich den Akku meist spätestens bei ¼ ans Ladegerät hänge, geht es dann sowieso deutlich schneller. Wir haben zuhause ein Setup mit Schaltersteckdosen, mit denen wir die Ladegeräte individuell an- und ausschalten können. Das erspart das nervige Ein- und Ausstecken:

unu_ladestation

Was die Akkupflege anbelangt, gelten die üblichen Regeln für Lithium-Ionen-Akkus: Kälte vermeiden, komplette Entladung vermeiden, bei längerer Lagerung den Akku zu ¾ laden.

Die erste Inspektion: Nach 500 Km war die erste Inspektion fällig. Leider ist das Werkstattnetz auch in München noch relativ dünn – also habe ich mir gleich die Werkstatt mit den besten Bewertungen rausgesucht, meinen UNU in meinen Transporter gepackt und ihn dort hin kutschiert. Die Werkstatt nennt sich Ebike Frischmann und hat wirklich einen exzellenten Eindruck gemacht. Die Inspektion hat dort 69 Euro gekostet. Am UNU war nichts auszusetzen, auch der Akku war ok. Tipp: Eine gute Werkstatt überprüft bei der Inspektion, ob der Akku korrekt geladen wird, daher unbedingt das eigene Ladegerät mitnehmen!

Probleme: Nach all den positiven Eindrücken muss es doch auch irgendetwas negatives geben, oder? Nun, allzu viel ist mir bisher nicht aufgefallen, eher Kleinigkeiten: So wäre es wie gesagt schön, wenn UNU bereits ab Werk Fußrasten für Mitfahrende montieren würde. Das größte Ärgernis ist eigentlich eine Kleinigkeit: Das Sitzfach, in sich der bzw. die Akkus befinden, hat leider keine Abtrennung zwischen den Akkus. Das macht es unglaublich umständlich, wenn man einen Akku herausnimmt und noch andere Dinge im Fach hat. Die purzeln dann herum und im Endeffekt muss man das Fach komplett leer räumen, wenn man den Akku wieder einsetzt. Ein Centimeter mehr Platz und eine herausnehmbare Plastiktrennwand würden das ganze Problem sofort lösen. Ich habe mich mit dem Deckel eines Aktenordners beholfen, eine richtig gute Lösung ist das aber nicht, denn mit der Zeit geht er ziemlich aus dem Leim:

unu_trenner_batteriefach01

Ansonsten ist nur noch anzumerken, dass das Sitzfach inzwischen einen kleinen Riss am Boden hat:

unu_test_riss_sitzfach01

Ich werde mal beobachten, wie sich das weiter entwickelt und ggf. einen Garantiefall geltend machen. Mal sehen, wie sich UNU dann anstellt. Bisher waren meine Erfahrungen mit dem Kundenservice ja eher unbefriedigend (siehe Teil 1), dieses Bild hat sich im weiteren Verlauf leider auch nicht gebessert: Emails wurden vergessen, die eine Hand wusste nicht, was die andere tut. Aber immerhin, mit viel Geduld und Nachfragen hat bisher noch alles geklappt.

Soweit also zu meinen Eindrücken nach den ersten 500 Km. Wenn nichts Besonderes passiert, melde ich mich im Herbst noch einmal, wenn die UNU Saison langsam zu Ende geht mit Tipps zur Überwinterung. Falls du Fragen hast, schreib mir gerne eine Mail!

Eben hatte ich ja schon die Fußrasten angesprochen. Wie ich diese montiert habe und viele andere Tipps und Tricks rund um den UNU findest du in Teil 3 meines Erfahrungsberichtes: DIY und Zubehör.

]]>
UNU Elektroroller - Der große Test und Erfahrungsbericht - Teil 1: Recherche, Bestellung und Lieferung https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-1-recherche-bestellung-und-lieferung blog/unu-elektroroller-der-grosse-test-und-erfahrungsbericht-teil-1-recherche-bestellung-und-lieferung Mon, 23 Apr 2018 00:00:00 +0000 Dies ist der erste Teil meines großen UNU Erfahrungsberichtes. Eine Übersicht über alle Teile findest du hier: Übersicht
Einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung eines UNU einen Helm im Wert von 99€ kostenlos dazu bekommst, findest du hier: Link zum UNU-Gutschein.


Recherche
Vor der Bestellung und damit Kaufentscheidung stand natürlich erst mal die Recherche: Was für ein Elektroroller soll es werden, wieviel Leistung brauche ich und worauf ist zu achten? Nach dem Durchlesen und -schauen verschiedener Testberichte und Videos hat sich recht bald herauskristallisiert, dass der Roller meiner Wahl ein UNU werden wird. Andere Hersteller wie z.B. Niu oder Kumpan konnten mich entweder in puncto Design oder Preis nicht überzeugen. Beim UNU hingegen finde ich beides äußerst attraktiv, außerdem habe ich nach der Recherche im Elektroroller-Forum den Eindruck gewonnen, dass die aktuelle Modellreihe von UNU viele der anfänglichen Kinderkrankheiten hinter sich gelassen hat und dass es eine kleine aber engagierte Community gibt, die einem bei Fragen und Problemen gerne weiterhilft.

Probefahrt
Nachdem die grundsätzliche Entscheidung also gefallen war, habe ich mit einer sogenannten Pioneer(in) einen Termin für eine Probefahrt in München ausgemacht. Das ging relativ schnell und sehr unkompliziert, und nachdem wir den ersten Termin wegen plötzlichen Regens verschieben mussten, konnte ich gleich 2 Tage später eine Probefahrt unternehmen. Und, man muss es so platt sagen, Draufsetzen und Losfahren ist tatsächlich das beste Verkaufsargument bei einem Unu. Es macht einfach sofort und Spaß lautlos durch die Stadt zu cruisen und die Beschleunigung zu spüren. Mein Testmodell hatte 3 KW und konnte auch zwei Personen bequem und problemlos befördern. Die Probefahrt war zwar recht kurz, aber im Grunde reichen schon ein paar Minuten, um süchtig nach dem tollen fahrgefühl zu werden. Alles andere wie Haltbarkeit des Materials und Alltagstauglichkeit des Akkus lässt sich ohnehin erst später bzw. aufgrund von Erfahrungsberichten wie diesem beurteilen.

Die Entscheidung war also gefallen: Ein Unu mit 3 KW in Shiny Red muss her! Vor der Bestellung gab es in meinem Fall aber noch etwas wichtiges zu klären:

Die Elektromobilitäts-Förderung der Stadt München
Wer in München gemeldet ist, kann in den Genuss einer Förderprämie für Emobilität der Stadt kommen. Gefördert werden u.a. Lastenpedelecs und Zwei- und dreirädrige Elektroleichtfahrzeuge mit 25 % der Nettokosten bis maximal 1.000 €. Zusätzlich gibt es noch einmal 200€ Förderung oben drauf, wenn man zuhause Ökostrom bezieht. Falls man gleichzeitig noch einen Verbrenner verschrottet, gibt es noch einmal bis zu 1000€ zusätzlicher Förderung.

Wichtig: Die Förderung muss vor dem Kauf eines UNUs beantragt werden! Wenn der Kauf bereits getätigt bzw. der Auftrag erteilt wurde, ist eine Förderung nicht mehr möglich. Erst, nachdem du Förderzusage erhalten hast, kannst du deinen Unu bestellen. Die Stadt gibt als Bearbeitungszeit von der Beantragung bis zur Förderzusage 6 Wochen an, bei mir waren es allerdings nur ca. 10 Arbeitstage. Nachdem du die Förderzusage erhalten hast, hast du 6 Monate Zeit, den Kauf zu tätigen. Dabei musst du zunächst den gesamten Kaufpreis vorstrecken und erhältst dann im Nachhinein die Fördersumme.
Hier habe ich beschrieben, wie du die Förderung beantragen kannst.

Jetzt aber! Nach der Erteilung der Förderzusage ist es endlich so weit:

Bestellung & Lieferung des UNU
Ich habe mir auf der Bestellseite meinen UNU konfiguriert - es ist das 3 KW Modell in Shiny Red mit einer Cognac Sitzbank und bin bei 2.849 € gelandet. Mit der Förderung der Stadt München inklusive Ökobonus müsste ich später ca. 800€ davon zurückbekommen. Ich habe länger zwischen den Modellen mit 2 KW und 3 KW geschwankt, letztendlich wollte ich trotz des nicht unerheblichen Preisunterschied aber doch die beste Beschleunigung, die der 3 KW UNU bietet. Wenn man nicht so viel Wert auf die Beschleunigung legt und nicht in einer bergigen Gegend wohnt, reichen wahrscheinlich auch 2 KW aus. Da der UNU für mich ein Fun-Projekt ist, wollte ich aber den maximalen Fun herausholen. Dank eines Gutschein-Codes konnte ich mir noch einen kostenlosen Helm dazubestellen. Da ich mich über die Ratenzahlung informieren wollte, habe ich zunächst diese Zahlmethode ausgewählt. Auf der Seite selbst werden dazu leider kaum Informationen angeboten. Nach der Bestellung habe ich darum auch ein Email erhalten, mit der Bitte, die Support-Hotline anzurufen.

Soweit so gut, leider hat das mit der Hotline nicht gleich auf Anhieb gut geklappt. Bei meinem ersten Anruf ging zwar ein Mitarbeiter ans Telefon, mir wurde aber beschieden, dass fast alle Kolleg*innen beim Mittagessen seien und ich später noch einmal anrufen möge. Das war für mich keine befriedigende Auskunft, denn wenn bei der Hotline durchgängige Servicezeiten angeboten werden, sollte meiner Meinung nach auch jederzeit ein Mitarbeiter ansprechbar sein. Bei späteren Versuchen am selben Tag bin ich zunächst immer wieder aus der Warteschleife geworfen worden. Als schließlich doch eine Mitarbeiterin ans Telefon ging wurde ich wieder vertröstet: Der Kollege, der die Finanzierung bearbeitet, habe zu viel zu tun und sei heute nicht mehr erreichbar. Ich möge es doch morgen noch einmal probieren. Wieder eine sehr unbefriedigende Auskunft. Am nächsten Tag schließlich habe ich es noch einmal probiert, und - wieder ging einer Mitarbeiterin ans Telefon, wieder wurde mir gesagt, der entsprechende Kollege sei gerade nicht am Platz. Immerhin wurde jetzt meine Telefonnummer aufgenommen und mir wurde versprochen, dass ich noch am selben Tag vor 13 Uhr zurückgerufen wurde. Um 12.55 kam dann tatsächlich ein Anruf...

Am Telefonsupport kann UNU also auf jeden Fall noch einiges verbessern, nachdem das Gespräch aber endlich mal zustande kam, verlief es für mich äußerst zufriedenstellend. Zwar habe ich mich letztendlich gegen eine Finanzierung entschieden (vor allem, weil alleine die Bearbeitung des Antrags durch den Finanzierungspartner 2-3 Wochen gedauert und somit die Auslieferung meines UNUs erheblich verzögert hätte). Das war aber kein Problem, meine Zahlungsart wurde gleich umgestellt und ich habe sofort per Email eine Rechnung mit einer Bankverbindung bekommen. Durch das ganze hin und her ging mein Roller sogar schon in die Auslieferung, bevor ich das Geld überwiesen hatte, sodass es effektiv zu gar keiner Verzögerung gekommen ist.

Als voraussichtlicher Liefertermin ist nun die Woche zwischen dem 21. und dem 28. April 2018 angegeben, also 10 bis 14 Tage nach meiner Bestellung. Da habe ich wohl Glück gehabt, denn kurz nach meiner Bestellung änderte sich die Lieferzeit für Neubestellungen auf der Webseite von 1-2 auf 9-10 Wochen. Mal sehen, ob ich meinen UNU tatsächlich schon nächste Woche starten darf!

Update 02.05.2018
Es hat dann doch noch etwas länger gedauert. Nachdem ich 3x beim UNU Support angerufen hatte und man jedes Mal erneut darüber verwundert war, dass ich doch nicht mehr mit Finanzierung zahle (obwohl ich das bei jedem Mal erwähnt hatte) hatte der Support schließlich noch Schwierigkeiten, meine Zahlung zuzuordnen, weil sie nicht von meinem Konto kam. Der Verwendungszweck war allerdings korrekt angegeben, das wäre schon machbar gewesen... Zwar waren alle Mitarbeiter*innen am Telefon (wenn sie denn nach ewigen Warteschleifen mal erreichbar waren) immer sehr freundlich und bemüht, aber das hilft mir auch nicht so viel, wenn ich mein Anliegen jedes Mal von vorne vorbringen muss. Alles in allem haben sich die Leute von UNU dennoch wirklich Mühe gegeben und ich würde dem Support bisher eine 2- ausstellen.

Inzwischen habe ich mit DHL einen Termin ausgemacht und morgen soll der UNU tatsächlich vor meiner Tür stehen!

Update 03.05.2018
Tja, zu früh gefreut. Auch heute wird mir wieder einmal kein UNU geliefert. Was ist passiert? Folgende Mail habe ich eben an den UNU Support gesendet:

Liebes UNU Team,
ich möchte euch Feedback zur Lieferung geben, damit ihr eure Prozesse ggf. noch verbessern könnt.

Mein UNU sollte heute zwischen 8 und 12 geliefert werden. Den Termin hatte ich mit DHL ausgemacht. Nachdem bis 13 Uhr keine Lieferung erfolgte, habe ich gerade telefonisch nachgefragt. Mir wurde gesagt, dass der Roller heute nicht geliefert wird, da der Versender, also ihr, ihn gestern Abend zu spät übergeben habt. Weiterhin wurde DHL von euch keine Telefonnummer zur Sendung übergeben, sodass mich DHL nicht informieren konnte.

Das heißt, dass ich nun umsonst Termine verschoben und einen halben Tag freigenommen habe und das gleiche morgen Nachmittag noch einmal machen muss.

Bei einer Verschiebung der Lieferung erwarte ich eine Benachrichtigung entweder von eurer Seite oder vom Spediteur. Dass DHL meine Nummer nicht hatte, kann so auch nicht stimmen, da ich ja angerufen wurde, um einen Termin auszumachen.

Bitte optimiert euren Lieferprozess, damit anderen Kunden diese Erfahrung erspart bleibt.

Viele Grüße
Benjamin

So ganz langsam fängt es wirklich an zu nerven. Der Support hat sich zwar bisher immer bemüht gezeigt, das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Prozesse offensichtlich hinten und vorne nicht stimmen.

Update 04.05.2018
Endlich ist er da! Heute hat es dann endlich geklappt. Zwischenzeitlich hat auch der UNU Support auf meine letzte Mail geantwortet. Außer dem üblichen Bedauern kam allerdings keine weiter erwähnenswerte Antwort... Nun ja, jetzt kann hoffentlich endlich der spaßige Teil beginnen.

So sieht die Verpackung des UNU aus:

unu_lieferung01

Und so sieht mein kleiner roter Flitzer frisch aus dem Karton aus:

unu_test_03

Für die Lieferung macht man mit DHL ein Zeitfenster aus, das wahlweise zwischen 8-12 oder 12-16 Uhr liegt. Genauer geht es leider nicht, auch, wenn man am Tag der Lieferung noch einmal nachfragt. Ich hatte mich für das Zeitfenster von 12-16 Uhr entschieden, die Lieferung kam dann um 13 Uhr. Die Spediteure von DHL waren sehr freundlich und auch gleich sehr interessiert an meinem UNU.

Die Verpackung war einwandfrei, zusätzlich war die Sitzbank noch einmal mit einer extra Abdeckung versehen, die ich für das Foto entfernt habe. Am "Zünd"schlüssel hing ein Zettel, der zwar semantisch fragwürdig ist (das "darauf" hätten sie besser weggelassen), aber trotzdem der Lieferung einen netten, persönlichen Touch verleiht:

unu_test_04

Außerdem war bei meiner Lieferung noch ein Helm dabei, den ich dank eines Gutscheins kostenlos bekommen habe. Falls du dieses Angebot bei der Bestellung deines UNUs auch wahrnehmen möchtest, schau mal auf dieser Seite vorbei: 99€ sparen bei der UNU Bestellung.

Nach dem Auspacken und der ersten Freude habe ich erst einmal den Akku voll geladen. Er war bei der Lieferung etwa ¾ voll, aus alter Gewohnheit und für ein besseres Gefühl habe ich ihn aber lieber vor der ersten Verwendung voll geladen. Ich hatte sowieso noch einiges vor der ersten Ausfahrt zu tun - aber dazu mehr im zweiten Teil meines Tests, den du hier findest.

]]>
UNU Elektroroller - Der große Test und Erfahrungsbericht https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-elektroroller-test-und-erfahrungsbericht blog/unu-elektroroller-test-und-erfahrungsbericht Sun, 22 Apr 2018 00:00:00 +0000 Demnächst starte ich ins Zeitalter der Elektromobilität - mit einem Elektroroller von UNU. Ich habe den kleinen knallroten Flitzer letzte Woche bestellt und wer mag, kann mich auf meiner Reise begleiten. Ich werde immer mal wieder schreiben, wie es un(u)s so geht und wie das Leben mit Elektroroller im Allgemeinen und einem UNU im speziellen so ist.
Wenn du hier gelandet ist, weil du selbst mit dem Gedanken spielst, einen Elektroroller zu kaufen, findest du hier einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung eines UNU einen Helm im Wert von 99€ kostenlos dazu bekommst: Link zum UNU-Gutschein.


Inhaltsverzeichnis UNU Test und Erfahrungsbericht

Teil 1 - Recherche, Bestellung, Zahlung & Lieferung

Teil 2 - Die ersten 500 Km - Was kann der UNU?

Teil 3 - DIY und Zubehör


Ein paar Fakten zu meinem UNU:

UNU Elektroroller Test Bild 1
  • Farbe: Shiny Red
  • Sitzbankfarbe: Cognac
  • Leistung: 3 KW
  • nominelle Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
  • nominelle Reichweite: 50 km
  • Kaufpreis: 2.849€
]]>
UNU Elektroroller: Anleitung zur Förderung Elektromobilität der Stadt München https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-foerderung-elektromobilitaet-muenchen-anleitung blog/unu-foerderung-elektromobilitaet-muenchen-anleitung Sat, 21 Apr 2018 00:00:00 +0000 In diesem Artikel erkläre ich Schritt für Schritt, wie den Förderantrag der Stadt München für das Förderprogramm Elektromobilität ausfüllen kannst. Damit kannst du beim Kauf eines UNUs als Münchner 25% vom Nettopreis und weitere Boni von bis zu 1200€ bekommen!
Wenn du zusätzlich noch 99€ beim Kauf eines UNU sparen möchtest, schau dir meinen Gutschein auf dieser Seite an: Link zum UNU-Gutschein.


Die Stadt München fördert den Kauf von E-Rollern mit 25%! Dieses Angebot gilt für alle in München gemeldeten Personen. Das Förderprogramm Elektromobilität der Stadt München findest du unter diesem Link:

Infos zum Förderprogramm Elektromobilität der Stadt München

Achtung: Ich habe den Antrag Mitte Mai 2018 gestellt. Bitte informiere dich unter obigem Link, ob das Vorgehen immer noch das gleiche ist! Diese Anleitung dient nur als Hilfe, ich kann keinerlei Gewähr übernehmen!

Unter anderem fördert die Stadt München Lastenpedelecs und Zwei- und dreirädrige Elektroleichtfahrzeuge mit 25 % der Nettokosten bis maximal 1.000 €

Zusätzlich gibt es noch einmal 200€ Förderung oben drauf, wenn man zuhause Ökostrom bezieht. Falls man gleichzeitig noch einen Roller oder ein Auto mit Verbrennungsmotor verschrottet, gibt es noch einmal bis zu 1000€ zusätzlicher Förderung.

Wichtig: Die Förderung muss vor dem Kauf eines Unus beantragt werden! Wenn der Kauf bereits getätigt wurde, ist eine Förderung nicht mehr möglich. Erst, nachdem du deine Förderzusage erhalten hast, kannst du deinen Unu bestellen. Die Stadt gibt als Bearbeitungszeit von der Beantragung bis zur Förderzusage 6 Wochen an, bei mir waren es aber nur nur ca. 10 Arbeitstage.

Zur Beantragung müssen auf obigen Link zunächst ein paar Basisdaten angegeben werden, dann gelangt man zum Download eines Merkblattes und des Förderantrages. Dieser Antrag muss folgendermaßen ausgefüllt werden:

  • auf Seite 1 persönliche Daten

  • auf Seite 2 die Fahrzeugklasse L1e ankreuzen, Anzahl „1“ und Neu „1“. Ggf. auch noch den „Ökobonus“ ankreuzen. Nutzt du diesen, musst du später beim Einreichen der Rechnung nachweisen, dass du Ökostrom beziehst (mit einer Abrechnung vom Stromanbieter).

UNU Elektroroller Elektromibilität Förderung München
  • auf Seite 3 die die zutreffenden Angaben ankreuzen

  • auf Seite 5 2x unterschreiben

  • auf Seite 6 1x unterschreiben und unter 1. das zutreffende Kästchen ankreuzen

  • auf Seite 7 unter 3. das entsprechende Kästchen ankreuzen

  • auf Seite 8 unterschreiben

Außerdem muss noch das Unu Fact-Sheet (hier gehts zum Download) sowie eine Kopie/Scan der Vorder- und Rückseite des Personalausweises beigelegt werden. Der unterschriebene Antrag kann dann mit den erforderlichen Zusatzunterlagen per Post oder eingescannt per Email an die Förderstelle geschickt werden.

Nachdem du die Förderzusage per Post erhalten hast, hast du 6 Monate Zeit, den Kauf zu tätigen. Dabei musst du zunächst den gesamten Kaufpreis vorstrecken und erhältst dann im Nachhinein die bewilligte Fördersumme, wenn du deinen Verwendungsnachweis einreichst.

]]>
UNU Elektroroller Gutschein: 99€ sparen! https://www.benjamin-friedrich.de/blog/unu-gutscheincode-gratis-helm-im-wert-von-99-euro-zu-jeder-bestellung blog/unu-gutscheincode-gratis-helm-im-wert-von-99-euro-zu-jeder-bestellung Fri, 20 Apr 2018 00:00:00 +0000 Hier findest du immer einen aktuellen UNU Gutscheincode mit dem du im September 2018 bei der Bestellung eines UNU Elektrorollers 99€ sparen kannst. Mit diesem Coupon bekommst zu jeder Bestellung eines Elektrorollers von UNU einen kostenlosen Helm im Wert von 99€ geschenkt! Gib einfach den Rabatt-Code beim Kauf auf der UNU Webseite ein und lege anschließend deinen Helm in den Warenkorb. Aktionscode: S8HOJREF.

Und so funktioniert die Bestellung des UNU Elektrorollers mit Gutschein:

  1. Besuche die Bestellseite von unumotors.com

  2. Stelle deinen UNU Elektroroller nach deinen Wünschen zusammen. Wenn du über den obigen Link auf die Seite gegangen bist, siehst du unten auf der Seite bereits, dass im nächsten Schritt dein Gutscheincode hinzugefügt wird.

Wenn hier noch nichts steht, kannst du den Coupon im nächsten Schritt immer noch eingeben.

UNU Elektroroller Gutschein Coupon auf unu-gutschein.de Schritt 1
  1. Klicke jetzt auf "Weiter zum Checkout"

  2. Hier kannst du nun deine Adressdaten eingeben. Außerdem siehst du, dass dein UNU Gutschein deiner Bestellung hinzugefügt wurde:

    UNU Elektroroller Gutschein Coupon auf unu-gutschein.de Schritt 2
  3. Etwas weiter unten kannst du nun deine Helmgröße auswählen:

UNU Elektroroller Gutschein Coupon auf unu-gutschein.de Schritt 3
UNU Elektroroller Gutschein Coupon auf unu-gutschein.de Schritt 4
  1. Jetzt kannst du weiter oben sehen, dass der Preis für den Helm (99€) automatisch abgezogen wird:
UNU Elektroroller Gutschein Coupon auf unu-gutschein.de Schritt 5

Viel Spaß mit deinem UNU Elektroroller und deinem kostenlosen Helm!

Hier noch einmal der Link zur Bestellung mit Gutscheincode: UNU bestellen
Oder gib bei der Bestellung deines UNU einfach den Gutscheincode S8HOJREF ein!

]]>
16 Jahre geckosplace.de https://www.benjamin-friedrich.de/blog/jahre-geckosplace-de blog/jahre-geckosplace-de Thu, 18 Jan 2018 00:00:00 +0000 In mir steckt ein kleiner Nerd. Manchmal muss er ein wenig ausgeführt werden und darf sich dann durch Quelltexte, Betriebssysteme, Terminals, Webserver oder was sich sonst gerade anbietet wühlen. Und manchmal darf er auch Internetseiten erstellen. Inzwischen benutze ich ein Content-Management-System (CMS), in diesem Falle Kirby. Da ich mich inzwischen auf SEO und Webanalyse spezialisiert habe, bin ich froh, dass ich auf ein Framework zurückgreifen kann, welches nach aktuellen Webstandards gestaltet ist und mir trotzdem maximale Anpassbarkeit bietet. So kann ich mich ganz darauf konzentrieren, den Code und die Styles meinen Bedürfnissen anzupassen.

Aber es gab auch Zeiten, in denen ich das alles selber geschrieben habe, inklusive eines einfachen CMS. Neben ein paar Seiten für Vereine und Unternehmen habe ich mich dabei vor allem auf geckosplace.de ausgetobt. Vor 16 Jahren habe ich damit angefangen und diesen Anlass nutze ich nun für eine kleine Retrospektive auf die Entwicklung von geckosplace.de, welches heute benjamin-friedrich.de heißt.

Launch im April 2002

Die früheste Version, die ich noch auf einem Computer habe, stammt aus dem April 2002. Leider lässt sich nur noch schwach erahnen, wie die Seite damals ausgesehen haben muss, ich kann mich selber auch nicht mehr genau erinnern. Jedenfalls handelte es sich um einfachstes Frame-Layout ohne jeden Schnickschnack. Man könnte auch sagen, es war ziemlich stümperhaft. Aber hey, es waren meine ersten Gehversuche mit html. Auf dem folgenden Screenshot kann man im Grunde kaum etwas sehen, ich stelle ihn aber der Vollständigkeit halber auch hier rein (klicken zum Vergrößern):

Es muss auf jeden Fall auch noch eine Menüstruktur gegeben haben, denn es existieren auch noch Unterseiten, zum Beispiel die Seite „maps“:

Dort haben ich selbst erstellte Maps, also Spielwelten für das Computerspiel Quake III vorgestellt... aber das ist ein anderes Thema...

Als man Tabellen noch für das Layout nutzte

Dann ging es weiter mit der ersten Seite, die noch komplett erhalten ist. Wir haben ein oldschool Tabellenlayout vor uns, was man damals noch ohne weiteres machen konnte. Ganz der gute Ton war es schon nicht mehr, aber durchaus noch gesellschaftsfähig. Header, Menü, Inhalt, alles dabei. Allerdings noch ohne CMS, die Inhalte habe ich einfach direkt in den Quellcode geschrieben. Übrigens war geckosplace.de damals noch geckosplace.de.vu - eine Adresse, die man sich damals kostenlos registrieren konnte und die fast so aussah, wie eine .de Domain. Die Topleveldomain habe ich mir dann erst mit der nächsten Version geleistet:

Geckosplace 2.0

Im Grunde hat sich in der nächsten Version nicht viel verändert, außer einem „aufwendigeren“ Grafikdesign. Die Techniken hinter der Seite sind nach wie vor die gleichen: Tabellenlayout und zugeschnittene Grafiken, Änderungen wurden direkt im Quelltext vorgenommen, von Stylesheets keine Spur. Man beachte bitte auch den Hinweis „best viewed with 1024 x 768 @ any browser“. Was wie ein unbedeutender technischer Hinweis wirkt, ist Ausdruck großen Stolzes. Denn damals war es noch eine echte Herausforderung, eine Seite so zu gestalten, dass sie „@ any browser“ gleich aussieht. Andererseits ist es auch einuntrüglicher Hinweis darauf, dass man über responsive Webdesign damals noch nicht allzu viel nachgedacht hatte.

Übrigens: geckosplace 2.0 gab es schon vor dem Web 2.0! Denn laut Wikipedia wurde „der Begriff Web 2.0 im Dezember 2003 in der US-Ausgabe „Fast-Forward 2010 – The Fate of IT“ des CIO Magazin, eines Fachmagazins für IT-Manager, in dem Artikel „2004 – The Year of Web Services“ von Eric Knorr, Chefredakteur des IDG Magazins InfoWorld erstmals gegenüber einer breiten Öffentlichkeit erwähnt.“ Ha!

Auf 2.0 folgt... 3.0!

Es geht weiter mit Version 3.0. Eine Art „Corporate Design“ hatte ich mir schon in der vorherigen Version überlegt, nämlich die konsequente Verwendung der Farben orange und grau. Diese habe ich dann zwar wieder über Bord geworfen, dafür jedoch zum ersten Mal ein durchdachtes Grafikkonzept erstellt, das auch den Anspruch zumindest gemäßigter Originalität hatte, vor allem die Anordnung der Navigation...

Manche Entwürfe landeten auch im Papierkorb

Zwischen dieser und der nächsten Version gab es einen Entwurf, der es allerdings nie zur fertigen Seite geschafft hat - einfach deshalb, weil ich auf halben Weg gemerkt habe, dass er nichts taugt:

Es wird ordentlich getuned

Danach wurde es wieder puristischer. Dafür hat sich unter der Haube eiiiiniges getan. Denn zum ersten Mal hatte ich ein komplett selbst mit php geschriebenes Gästebuch eingebunden. Nichts spektakuläres, aber für mich ein großer Schritt, weil ich nun die ersten Erfahrungen mit php sammeln konnte.

Nach php jetzt auch MySQL!

Der nächste große Schritt war dann nur logisch: In dieser Version wurden nun auch inhaltliche Änderungen nicht mehr direkt in den Quelltext geschrieben, sondern mit php aus einer MySQL-Datenbank ausgelesen. Im Grunde das gleiche Prinzip wie es heute noch bei unzähligen Seiten angewendet wird. Ich war fast in der Zukunft des Web angekommen, nur einen Anachronismus behielt ich noch bei: das Tabellenlayout:

Glecihzeitig hatte ich damals auch einen einfachen Terminplaner in PHP geschrieben.

Die wunderbare Welt der divs

Aber auch das sollte sich bald ändern, mit der letzten der komplett selbst designten und geschriebenen geckosplace.de-Versionen. Ich war in der Welt der Stylesheets und divs angekommen. Leider ist diese Version nicht mehr ganz lauffähig, das Bild vermittelt also nur einen ungefähren Eindruck. Gut zu sehen ist auch, wie im rechten Kasten ein Text aus einer .php-Datei ausgelesen wird, je nachdem, in welchem Menüpunkt man sich gerade befindet. Diese Version war auch die erste, die sich responsive verhalten hat. Zusätzlich war die gesamte Seite zweisprachig (Deutsch und Englisch) gestaltet.

Wordpress and beyond

Ab diesem Zeitpunkt bin ich dann auf vorgefertigte CMS umgestiegen. Vor allem, weil ich zunehmend andere Interessen neben dem PC entwickelte und schlicht und einfach nicht mehr die Zeit investieren wollte, um mit allen Details mit der Entwicklung der Websiteprogrammierung Schritt zu halten. Diese verfolge ich auch beruflichen Gründen dennnoch nach wie vor sehr interessiert.

Auch mit Wordpress hat geckosplace.de einige Änderungen durchgemacht, auch diese sind teilweise dokumentiert. Inzwischen gibt es geckosplace.de nicht mehr als eigenständige Seite, die Domain leitet jetzt auf benjamin-friedrich.de

Das Design hat sich immer wieder einmal geändert, im Hintergrund lief aber viele jahre Wordpress. Dieses CMS macht vieles sehr einfach, hat aber auch einige gravierende Nachteile wie den enorm große Codebase, die schlechte Wartbarkeit bei vielen installierten Plugins und die schlechte Ladegeschwindigkeit, sofern man diese nicht aufwendig anpassst.

Deshalb habe ich mich nun für ein File-based-CMS entschieden, welches schlank daherkommt und maximal anpassbar ist. Kirby war dafür der ideale Kandidat. Schauen wir mal, wann es mich wieder juckt...

Soweit der Rückblick - auf die nächsten 16 Jahre!

]]>
Kubistische Architektur in Prag https://www.benjamin-friedrich.de/blog/kubistische-architektur-in-prag blog/kubistische-architektur-in-prag Wed, 10 Jan 2018 00:00:00 +0000 Prag ist berühmt für seine prachtvollen barocken und gotischen Bauwerke. Und auch die neuere Architektur braucht den Vergleich mit anderen Städten nicht zu scheuen, denkt man beispielsweise an die Vielzahl funktionalistischer Villen und Wohnhäuser oder Frank Gehrys „Ginger und Fred“.

Weniger bekannt ist allerdings, dass sich inmitten der historischen Altstadt einige beeindruckende und teilweise skurrile Beispiele für kubistische Architektur befinden. Kubistische Architektur? Darunter habe ich mir anfangs auch überhaupt nichts vorstellen können. Die Bezeichnung dieser Stilrichtung wurde aus der Malerei entlehnt und passt daher nicht zu hundert Prozent. Jedoch steckt nichtsdestotrotz ein umfangreiches und durchdachtes Theoriegebäude hinter dieser speziellen Richtung der Architektur.

Für tschechien-online.org habe ich mich daher auf Spurensuche nach diesem weltweit einzigartigen Phänomen gemacht. Ergänzt wird dieser sorgfältig recherchierte Bericht hier durch Fotos aller wichtigen kubistischen Gebäude und eine Google Map mit allen Häusern. Also begib dich auf Entdeckungsreise durch das kubistische Prag, es lohnt sich sehr!

Seit der Veröffentlichung des Artikels hat sich leider eine Änderung ergeben: Das Museum des Kubismus ist am 2. September 2012 vom „Haus zur schwarzen Mutter Gottes“ in die Nationalgalerie gezogen. Damit besteht zu meinem größten Bedauern nicht mehr die weltweit einzigartige Möglichkeit, kubistische Skultpur, Malerei und Kunsthandwerk in einem architektonisch passendem Rahmen zu erleben.

Allerdings wird im Allgemeinen äußerst pfleglich mit den kubistischen Schätzen umgegangen, was auch daran liegt, das viele glücklicherweise in der Zone des Denkmalschutzes in der Altstadt liegen.

Literaturtipps:
Ein hervorragender Führer durch das kubistische Prag mit kompakten aber fundierten Hintergrundinformationen ist das Buch
„Bau-Kunst – Kubistische Architektur in und um Prag” von Wolf Tegethoff , Jörg-Uwe Albig, Milos Pistorios, herausgegeben von der Bayerischen Vereinsbank, München, 1994.

Für Interessierte ebenfalls sehr zu empfehlen ist der umfangreiche und reich bebilderte Katalog „Kubismus in Prag 1909 – 1925. Malerei, Skulptur, Kunstgewerbe, Architektur”, herausgegeben von Jiri Svestka und Tomáš Vlčeck, Stuttgart 1991.
Neben der Architektur geht es hier auch um Malerei, Skulptur, Kunsthandwerk, Literatur, Musik und Film.

Beide Bücher sind antiquarisch z.B. über amazon.de oder zvab.de zu beziehen.

Google Map mit allen Beispielen kubistischer Architektur in Prag:

Bilder (rondo-)kubistischer Architektur in Prag:

Josef Gočár: Kaufhaus zur schwarzen Mutter Gottes (1911-12), Treppenhaus
Emil Králičeck: Geschäftshaus „Diamant“ (1912-13)
Emil Králičeck: Geschäftshaus „Diamant“ (1912-13), Detail Fassade
Emil Králičeck: Geschäftshaus „Diamant“ (1912-13), Detail Eingang
Emil Králičeck: Ädikula für Statue des Hlg. Nepomuk
Emil Králičeck: Ädikula für Statue des Hlg. Nepomuk
Emil Králičeck: Geschäftshaus „Diamant“ (1912-13), Lampe im Eingang
Pavel Janák: „Versicherungspalast Adria“ (1922-25)
Emil Králíček: Straßenlaterne am Jungmannovo náměstí (1912-13)
Josef Gočár: Kaufhaus zur schwarzen Mutter Gottes (1911-12)
Josef Gočár: Kaufhaus zur schwarzen Mutter Gottes (1911-12), Detail Treppenhaus
Josef Gočár: Legiobank (1921-23), Detail Fassade
Josef Gočár: Legiobank (1921-23), Detail Vorhalle
Josef Gočár: Legiobank (1921-23)
Josef Chochol: Dreifamilienhaus Rašínovo nábřeží 42/6-10 (1912-13)
Josef Chochol: Mehrfamilienhaus Libušina 49/3 (1913-14)
Josef Chochol: „Villa Kovařovic“ (1912-13)
Josef Chochol: „Villa Kovařovic“ (1912-13), Detail Seitenwand
Josef Chochol: Mehrfamilienhaus (1913-14), Detail Balkon
Josef Chochol: Mehrfamilienhaus Neklanova 98/30 (1913-14)
Josef Chochol: Mehrfamilienhaus Neklanova 98/30 (1913-14), Detail Fassade
Josef Chochol: Mehrfamilienhaus Neklanova 98/30 (1913-14), Detail Eingangstür
Otakar Novotný, Wohnhäuser Elišky Krásnohorské 123/10-14 (1919-21)
Otakar Novotný, Wohnhäuser Elišky Krásnohorské 123/10-14 (1919-21), Detail Fassade
Otakar Novotný, Wohnhäuser Elišky Krásnohorské 123/10-14 (1919-21), Detail Fassade
Otakar Novotný, Wohnhäuser Elišky Krásnohorské 123/10-14 (1919-21), Detail Eingang
Josef Gočár, Doppelwohnhaus Tychonova 269/4-6 (1911-12)
Josef Gočár, Doppelwohnhaus Tychonova 269/4-6 (1911-12)
]]>