UNU Test Erfahrungsbericht 2018 Teil 1

UNU Elektroroller - Der große Test und Erfahrungsbericht - Teil 1: Recherche, Bestellung und Lieferung

23.04.2018


Dies ist der erste Teil meines großen UNU Erfahrungsberichtes. Eine Übersicht über alle Teile findest du hier: Übersicht
Einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung eines UNU einen Helm im Wert von 99€ kostenlos dazu bekommst, findest du hier: Link zum UNU-Gutschein.


Recherche
Vor der Bestellung und damit Kaufentscheidung stand natürlich erst mal die Recherche: Was für ein Elektroroller soll es werden, wieviel Leistung brauche ich und worauf ist zu achten? Nach dem Durchlesen und -schauen verschiedener Testberichte und Videos hat sich recht bald herauskristallisiert, dass der Roller meiner Wahl ein UNU werden wird. Andere Hersteller wie z.B. Niu oder Kumpan konnten mich entweder in puncto Design oder Preis nicht überzeugen. Beim UNU hingegen finde ich beides äußerst attraktiv, außerdem habe ich nach der Recherche im Elektroroller-Forum den Eindruck gewonnen, dass die aktuelle Modellreihe von UNU viele der anfänglichen Kinderkrankheiten hinter sich gelassen hat und dass es eine kleine aber engagierte Community gibt, die einem bei Fragen und Problemen gerne weiterhilft.

Probefahrt
Nachdem die grundsätzliche Entscheidung also gefallen war, habe ich mit einer sogenannten Pioneer(in) einen Termin für eine Probefahrt in München ausgemacht. Das ging relativ schnell und sehr unkompliziert, und nachdem wir den ersten Termin wegen plötzlichen Regens verschieben mussten, konnte ich gleich 2 Tage später eine Probefahrt unternehmen. Und, man muss es so platt sagen, Draufsetzen und Losfahren ist tatsächlich das beste Verkaufsargument bei einem Unu. Es macht einfach sofort und Spaß lautlos durch die Stadt zu cruisen und die Beschleunigung zu spüren. Mein Testmodell hatte 3 KW und konnte auch zwei Personen bequem und problemlos befördern. Die Probefahrt war zwar recht kurz, aber im Grunde reichen schon ein paar Minuten, um süchtig nach dem tollen fahrgefühl zu werden. Alles andere wie Haltbarkeit des Materials und Alltagstauglichkeit des Akkus lässt sich ohnehin erst später bzw. aufgrund von Erfahrungsberichten wie diesem beurteilen.

Die Entscheidung war also gefallen: Ein Unu mit 3 KW in Shiny Red muss her! Vor der Bestellung gab es in meinem Fall aber noch etwas wichtiges zu klären:

Die Elektromobilitäts-Förderung der Stadt München
Wer in München gemeldet ist, kann in den Genuss einer Förderprämie für Emobilität der Stadt kommen. Gefördert werden u.a. Lastenpedelecs und Zwei- und dreirädrige Elektroleichtfahrzeuge mit 25 % der Nettokosten bis maximal 1.000 €. Zusätzlich gibt es noch einmal 200€ Förderung oben drauf, wenn man zuhause Ökostrom bezieht. Falls man gleichzeitig noch einen Verbrenner verschrottet, gibt es noch einmal bis zu 1000€ zusätzlicher Förderung.

Wichtig: Die Förderung muss vor dem Kauf eines UNUs beantragt werden! Wenn der Kauf bereits getätigt bzw. der Auftrag erteilt wurde, ist eine Förderung nicht mehr möglich. Erst, nachdem du Förderzusage erhalten hast, kannst du deinen Unu bestellen. Die Stadt gibt als Bearbeitungszeit von der Beantragung bis zur Förderzusage 6 Wochen an, bei mir waren es allerdings nur ca. 10 Arbeitstage. Nachdem du die Förderzusage erhalten hast, hast du 6 Monate Zeit, den Kauf zu tätigen. Dabei musst du zunächst den gesamten Kaufpreis vorstrecken und erhältst dann im Nachhinein die Fördersumme.
Hier habe ich beschrieben, wie du die Förderung beantragen kannst.

Jetzt aber! Nach der Erteilung der Förderzusage ist es endlich so weit:

Bestellung & Lieferung des UNU
Ich habe mir auf der Bestellseite meinen UNU konfiguriert - es ist das 3 KW Modell in Shiny Red mit einer Cognac Sitzbank und bin bei 2.849 € gelandet. Mit der Förderung der Stadt München inklusive Ökobonus müsste ich später ca. 800€ davon zurückbekommen. Ich habe länger zwischen den Modellen mit 2 KW und 3 KW geschwankt, letztendlich wollte ich trotz des nicht unerheblichen Preisunterschied aber doch die beste Beschleunigung, die der 3 KW UNU bietet. Wenn man nicht so viel Wert auf die Beschleunigung legt und nicht in einer bergigen Gegend wohnt, reichen wahrscheinlich auch 2 KW aus. Da der UNU für mich ein Fun-Projekt ist, wollte ich aber den maximalen Fun herausholen. Dank eines Gutschein-Codes konnte ich mir noch einen kostenlosen Helm dazubestellen. Da ich mich über die Ratenzahlung informieren wollte, habe ich zunächst diese Zahlmethode ausgewählt. Auf der Seite selbst werden dazu leider kaum Informationen angeboten. Nach der Bestellung habe ich darum auch ein Email erhalten, mit der Bitte, die Support-Hotline anzurufen.

Soweit so gut, leider hat das mit der Hotline nicht gleich auf Anhieb gut geklappt. Bei meinem ersten Anruf ging zwar ein Mitarbeiter ans Telefon, mir wurde aber beschieden, dass fast alle Kolleg*innen beim Mittagessen seien und ich später noch einmal anrufen möge. Das war für mich keine befriedigende Auskunft, denn wenn bei der Hotline durchgängige Servicezeiten angeboten werden, sollte meiner Meinung nach auch jederzeit ein Mitarbeiter ansprechbar sein. Bei späteren Versuchen am selben Tag bin ich zunächst immer wieder aus der Warteschleife geworfen worden. Als schließlich doch eine Mitarbeiterin ans Telefon ging wurde ich wieder vertröstet: Der Kollege, der die Finanzierung bearbeitet, habe zu viel zu tun und sei heute nicht mehr erreichbar. Ich möge es doch morgen noch einmal probieren. Wieder eine sehr unbefriedigende Auskunft. Am nächsten Tag schließlich habe ich es noch einmal probiert, und - wieder ging einer Mitarbeiterin ans Telefon, wieder wurde mir gesagt, der entsprechende Kollege sei gerade nicht am Platz. Immerhin wurde jetzt meine Telefonnummer aufgenommen und mir wurde versprochen, dass ich noch am selben Tag vor 13 Uhr zurückgerufen wurde. Um 12.55 kam dann tatsächlich ein Anruf...

Am Telefonsupport kann UNU also auf jeden Fall noch einiges verbessern, nachdem das Gespräch aber endlich mal zustande kam, verlief es für mich äußerst zufriedenstellend. Zwar habe ich mich letztendlich gegen eine Finanzierung entschieden (vor allem, weil alleine die Bearbeitung des Antrags durch den Finanzierungspartner 2-3 Wochen gedauert und somit die Auslieferung meines UNUs erheblich verzögert hätte). Das war aber kein Problem, meine Zahlungsart wurde gleich umgestellt und ich habe sofort per Email eine Rechnung mit einer Bankverbindung bekommen. Durch das ganze hin und her ging mein Roller sogar schon in die Auslieferung, bevor ich das Geld überwiesen hatte, sodass es effektiv zu gar keiner Verzögerung gekommen ist.

Als voraussichtlicher Liefertermin ist nun die Woche zwischen dem 21. und dem 28. April 2018 angegeben, also 10 bis 14 Tage nach meiner Bestellung. Da habe ich wohl Glück gehabt, denn kurz nach meiner Bestellung änderte sich die Lieferzeit für Neubestellungen auf der Webseite von 1-2 auf 9-10 Wochen. Mal sehen, ob ich meinen UNU tatsächlich schon nächste Woche starten darf!

Update 02.05.2018
Es hat dann doch noch etwas länger gedauert. Nachdem ich 3x beim UNU Support angerufen hatte und man jedes Mal erneut darüber verwundert war, dass ich doch nicht mehr mit Finanzierung zahle (obwohl ich das bei jedem Mal erwähnt hatte) hatte der Support schließlich noch Schwierigkeiten, meine Zahlung zuzuordnen, weil sie nicht von meinem Konto kam. Der Verwendungszweck war allerdings korrekt angegeben, das wäre schon machbar gewesen... Zwar waren alle Mitarbeiter*innen am Telefon (wenn sie denn nach ewigen Warteschleifen mal erreichbar waren) immer sehr freundlich und bemüht, aber das hilft mir auch nicht so viel, wenn ich mein Anliegen jedes Mal von vorne vorbringen muss. Alles in allem haben sich die Leute von UNU dennoch wirklich Mühe gegeben und ich würde dem Support bisher eine 2- ausstellen.

Inzwischen habe ich mit DHL einen Termin ausgemacht und morgen soll der UNU tatsächlich vor meiner Tür stehen!

Update 03.05.2018
Tja, zu früh gefreut. Auch heute wird mir wieder einmal kein UNU geliefert. Was ist passiert? Folgende Mail habe ich eben an den UNU Support gesendet:

Liebes UNU Team,
ich möchte euch Feedback zur Lieferung geben, damit ihr eure Prozesse ggf. noch verbessern könnt.

Mein UNU sollte heute zwischen 8 und 12 geliefert werden. Den Termin hatte ich mit DHL ausgemacht. Nachdem bis 13 Uhr keine Lieferung erfolgte, habe ich gerade telefonisch nachgefragt. Mir wurde gesagt, dass der Roller heute nicht geliefert wird, da der Versender, also ihr, ihn gestern Abend zu spät übergeben habt. Weiterhin wurde DHL von euch keine Telefonnummer zur Sendung übergeben, sodass mich DHL nicht informieren konnte.

Das heißt, dass ich nun umsonst Termine verschoben und einen halben Tag freigenommen habe und das gleiche morgen Nachmittag noch einmal machen muss.

Bei einer Verschiebung der Lieferung erwarte ich eine Benachrichtigung entweder von eurer Seite oder vom Spediteur. Dass DHL meine Nummer nicht hatte, kann so auch nicht stimmen, da ich ja angerufen wurde, um einen Termin auszumachen.

Bitte optimiert euren Lieferprozess, damit anderen Kunden diese Erfahrung erspart bleibt.

Viele Grüße
Benjamin

So ganz langsam fängt es wirklich an zu nerven. Der Support hat sich zwar bisher immer bemüht gezeigt, das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Prozesse offensichtlich hinten und vorne nicht stimmen.

Update 04.05.2018
Endlich ist er da! Heute hat es dann endlich geklappt. Zwischenzeitlich hat auch der UNU Support auf meine letzte Mail geantwortet. Außer dem üblichen Bedauern kam allerdings keine weiter erwähnenswerte Antwort... Nun ja, jetzt kann hoffentlich endlich der spaßige Teil beginnen.

So sieht die Verpackung des UNU aus:

unu_lieferung01

Und so sieht mein kleiner roter Flitzer frisch aus dem Karton aus:

unu_test_03

Für die Lieferung macht man mit DHL ein Zeitfenster aus, das wahlweise zwischen 8-12 oder 12-16 Uhr liegt. Genauer geht es leider nicht, auch, wenn man am Tag der Lieferung noch einmal nachfragt. Ich hatte mich für das Zeitfenster von 12-16 Uhr entschieden, die Lieferung kam dann um 13 Uhr. Die Spediteure von DHL waren sehr freundlich und auch gleich sehr interessiert an meinem UNU.

Die Verpackung war einwandfrei, zusätzlich war die Sitzbank noch einmal mit einer extra Abdeckung versehen, die ich für das Foto entfernt habe. Am "Zünd"schlüssel hing ein Zettel, der zwar semantisch fragwürdig ist (das "darauf" hätten sie besser weggelassen), aber trotzdem der Lieferung einen netten, persönlichen Touch verleiht:

unu_test_04

Außerdem war bei meiner Lieferung noch ein Helm dabei, den ich dank eines Gutscheins kostenlos bekommen habe. Falls du dieses Angebot bei der Bestellung deines UNUs auch wahrnehmen möchtest, schau mal auf dieser Seite vorbei: 99€ sparen bei der UNU Bestellung.

Nach dem Auspacken und der ersten Freude habe ich erst einmal den Akku voll geladen. Er war bei der Lieferung etwa ¾ voll, aus alter Gewohnheit und für ein besseres Gefühl habe ich ihn aber lieber vor der ersten Verwendung voll geladen. Ich hatte sowieso noch einiges vor der ersten Ausfahrt zu tun - aber dazu mehr im zweiten Teil meines Tests, den du hier findest.